CANYON NIGHT RIDE 300 | Spezielle Teilnahmebedingungen

Spezielle Teilnahmebedingungen

Grundsätzlich gelten die Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an den münz sport Aktiv Events
Darüber hinaus sind folgende Regeln zu beachten:

Allgemeines:

Der Canyon Night Ride 300 wird nach den Bestimmungen der allgemeinen Teilnahmebedingungen sowie der Ausschreibung und der speziellen Teilnahmebedingungen für diese Veranstaltung ausgetragen. Alle Informationen sind auf der Internetseite www.muenz-sportkonzept.de immer aktuell nachzulesen.
Aktuelle Teilnehmerinformationen werden spätestens eine Woche vor der Veranstaltung auf der Internetseite bekannt gegeben.

  • Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer sämtliche Bestimmungen, insbesondere hinsichtlich gesundheitlicher Voraussetzungen an.
  • Der Veranstaltungsleitung steht das Recht zu, Teilnehmer, die sich in irgendeiner Weise unkorrekt verhalten, von der Veranstaltung auszuschließen.
  • Das Wegwerfen von Abfällen und Trinkflaschen ist verboten. Ein Verstoß gegen diese Regelung führt zum sofortigen Ausschluss.
  • Es besteht ausnahmslos Helmpflicht. Der Helm muss ein Prüfsiegel eines international anerkannten Prüfinstitutes aufweisen (z.B. DIN-Norm 33954, SNEL- und/oder ANSI-Norm, EC oder GS)
  • Die Teilnehmer sind verpflichtet, ihr Fahrrad mit einer, entsprechend der Straßenverkehrsordnung zugelassenen Beleuchtungseinrichtung auszustatten.

Voraussetzungen:

Der Canyon Night Ride 300 ist offen für Jedermann. Voraussetzung ist die Volljährigkeit zum Zeitpunkt der Veranstaltung.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig.
Wir empfehlen zur Vorbereitung ein Trainingspensum von mindestens 500 Trainingskilometern im Veranstaltungsjahr. Auf unserer Internetseite bieten wir münz-Trainingsfahrten und die gemeinsame Teilnahme an Regionalen RFT Veranstaltungen an.

Fahrordnung:

Der Canyon Night Ride 300 wird im öffentlichen Straßenverkehr auf nicht gesperrten Straßen ausgetragen. Vor diesem Hintergrund sind die Regelungen der Straßenverkehrsordnung ausnahmslos einzuhalten.

  • Insbesondere weisen wir auf das Rechtsfahr- und Haltegebot an Lichtzeichenanlagen sowie Bahnübergängen hin.
  • Es ist jederzeit mit Gegenverkehr und überholenden Fahrzeugen zu rechnen.
  • Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass er keinen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.
  • Einsatzfahrzeugen mit Sondersignal ist unverzüglich die Durchfahrt zu gewähren.
  • Den Anordnungen von Ordnungskräften ist Folge zu leisten.
  • Das letzte Streckenkontrollfahrzeug /Besenwagen fährt am am 21.Mai 2017 um 9:00 Uhr von Trittenheim nach Koblenz

Startnummer, Lenkernummer, Zeitmessung:

Ihre Startnummer erhalten Sie mit den Startunterlagen.
Der Canyon Night Ride 300 ist ein Radmarathon ohne Rangliste und ohne Wertungen. Dennoch bieten wir eine Zeitmessung an. Die Zeit wird an Start und Ziel gemessen.

Materialcheck und Start:

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden die Teilnehmer gebeten, sich 15 Minuten vor ihrem Start im Startbereich einzufinden.
Reihen Sie sich und Ihr Rad zehn Minuten vor dem Start am Startpunkt ein. Dort wird auch der Materialcheck vorgenommen.

Durchschnittsgeschwindigkeit:

Um den Canyon Night Ride 300 absolvieren zu können, ist keine Mindestdurchschnittsgeschwindigkeit gefordert.

Ausrüstung und Zubehör:

Es besteht ausnahmslos Helmpflicht!
Für den Canyon Night Ride 300 ist jedes technisch vollkommen intakte, zweirädrige Fahrrad zugelassen.

Bahnräder/Singlespeeds/Fixies sind nur dann zugelassen, wenn sie über eine Freilaufnabe und zwei voneinander unabhängige Bremsen verfügen.
Aus Sicherheitsgründen sind folgende Anbauteile nicht zugelassen:
– Scheibenräder vorn / hinten
– Triathlon, Hörner- bzw. Deltalenker
– Trinkflaschen aus Glas oder anderen zerbrechlichen Materialien
– Fahrradanhänger aller Art
– E-Bikes