Race across America 2017 – münz Team erfolgreich-

raam2

Race across America 2017 – münz Team erfolgreich-

Die Teilnehmer vom RSC Buchholz starteten bereits zum 3. mal als 4er Team bei diesem härtesten Radrennen der Welt. Das Renen wird als Staffel gefahren. Ein Sportler fährt während dieanderen drei Teammitglieder Pause haben.

raam5
Die Strecke führt durch zwölf Bundesstaaten und 3 Zeitzonen der USA und geht von Oceanside in Kalifornien nach Annapolis in Maryland bei Washington.
Es geht durch die Mojawewüste, durch Flagstaff in Arizona, vorbei am Grand Canyon, dann durch das Monument Valley in Utah. In den Rocky Mountains sind 3 Pässe über 3.000 Meter zu bewältigen und dann folgen zwei Tage durch die weiten von Kansas. Anschließend wird der Missouri und der Mississippi überquert und am Schluß sind noch die giftigen Steigungen in den Apalachen zu bewältigen.

Mit 2 VANs und einen Wohnmobil wurden die 4 Racer von den 10 Crewmitgliedern sicher und kompetent durch die USA geleitet.

Dieses Jahr mussten die Racer besonders mit dem Witterungsbedingungen kämpfen.
In der Mojave Wüste erreichten die Temperaturen bei Gegenwind 48 Grad. Das ist, als wenn man sich einen Föhn ins Gesicht hält.
In Kansas führte die Strecke in die Ausläufer eines Tornados und anschließend bei strömendem Regen und Gegenwind durch die folgende Nacht. Besonders der ständige Gegenwind forderte den Racern alles ab.
Auch in den Apalachen mussten noch zwei Tage mit Regen bewältigt werden.

In einem furiosen Zielsprint über 800 Kilometer, siegten Sie mit einem Vorsprung von 4 Minuten vor einem internationalen Rotarier Team aus Amerikanern, Südtirolern und einer Österreicherin.

Nach 4.950 Kilometern und 36.000 Höhenmetern war das münz Team in der Kategorie 4er MixTeam über 50 in einer Zeit von 7 Tagen und 45 Minuten im Ziel.

Für die Vor Tour der Hoffnung sammelte das Team 4.800 €

raam1

raam3

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NAVIGATION