Allgemeine Teilnahmebedingungen

Allgemeine Bedingungen für die Teilnahme an den münz sportkonzept Aktiv-Events

§ 1 Anwendungsbereich, Geltung

1.1 Veranstalter der Wettbewerbe ist die
münz sportkonzept GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Straße 6
56410 Montabaur
1.2 Diese Teilnahmebedingungen regeln das zwischen den Teilnehmern und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis (Organisationsvertrag). Sie sind in ihrer, zum Zeitpunkt der Anmeldung jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Teilnehmer. Änderungen, die unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Teilnehmer erfolgen und die vom Veranstalter im Internet oder in Schriftform bekannt gegeben werden, werden ohne Weiteres Vertragsbestandteil, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb von einer Woche nach Zugang der Änderungen diesen widerspricht.
1.3 Sämtliche Erklärungen eines Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter sind an die münz sportkonzept GmbH & Co. KG zu richten.
1.4 Der Teilnehmer erkennt mit seiner Anmeldung die diesseitigen Allgemeinen Teilnahmebedingungen uneingeschränkt an. Sofern eine Gruppe von Teilnehmern ein Gruppenmitglied (z.B. Teamcaptain oder Vereinsvertreter) mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung beauftragt, gelten diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen mit der Anmeldung der Gruppe durch das beauftragte Gruppenmitglied gegenüber jedem Teilnehmer der Gruppe. Das beauftragte Gruppenmitglied hat die jeweiligen Teilnehmer der Gruppe über den Inhalt der Allgemeinen Teilnahmebedingungen zu informieren und aufzuklären, insbesondere bezüglich der allgemeinen gesundheitlichen Vorgaben, und eine Bestätigung der Kenntnisnahme und Zustimmung durch die weiteren Gruppenmitglieder einzuholen und vorzulegen.

§ 2 Teilnahmebedingungen, Sicherheitsmaßnahmen

2.1 Startberechtigt ist jeder, der das in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung vorgeschriebene Lebensalter erreicht hat.
Aktuelle Spitzenathleten sind beim münz firmenlauf von der Wertung ausgeschlossen. Als solche gelten dabei insbesondere Athleten, die in den letzten zwei Jahren in einem nationalen oder internationalen Leistungsteam bei Mittel- und Langstrecken, Duathlon oder Triathlon eingesetzt wurden. In Zweifelsfällen entscheidet die Organisation nach freiem, billigem Ermessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnahme an Veranstaltungen unter Verwendung von Sportgeräten wie z. B. Hand Bikes, Inline-Skates oder Nordic-Walking-Stöcken ist nur gestattet, sofern die jeweilige Veranstaltungsausschreibung dies ausdrücklich beschreibt. Sonstige Sportgeräte, die der vorstehenden Beschreibung nicht zuzuordnen sind oder die in sonstiger Weise die Sicherheit oder Gesundheit der Teilnehmer oder Besucher der Veranstaltung beeinträchtigen können, sind nur nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Veranstalters zur Teilnahme an der Veranstaltung zugelassen.
2.2 Organisatorische Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Den Anweisungen des Veranstalters und seines/seiner entsprechend kenntlich gemachten Personals/Erfüllungsgehilfen ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen – insbesondere im Falle der Nichtbefolgung von Anweisungen -, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer jederzeit von der Veranstaltung auszuschließen und/oder zu disqualifizieren. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden. Zu diesem Personenkreis zählen auch die Angehörigen der betreuenden medizinischen Dienste, die bei entsprechenden gesundheitlichen Anzeichen zum Schutz des Teilnehmers, diesem auch die Teilnahme bzw. Fortsetzung seiner Teilnahme an der Veranstaltung untersagen können.
2.3 Das Aufstellen oder Verteilen von Werbung auf dem Veranstaltungsgelände ist ohne vorherige schriftliche Vereinbarung mit dem Veranstalter untersagt.
2.4 Der Verzehr und/oder der Verkauf und/oder die unentgeltliche Abgabe von mitgebrachten Speisen und Getränken ist auf dem Veranstaltungsgelände nicht gestattet. Ausgenommen hiervon ist ein selbst mitgebrachtes Getränk in einem einzelnen Gebinde, das während und/oder unmittelbar vor bzw. nach einer Laufveranstaltung von dem Teilnehmer eigens verzehrt wird. Der Veranstalter behält sich vor, Kontrollen durchzuführen und bei Zuwiderhandlung einen Platzverweis auszusprechen und/oder Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

§ 3 Anmeldung, Teilnehmerbeitrag, Zahlungsbedingungen, Rückerstattung

3.1 Die Anmeldung erfolgt per Online-Anmeldung über ein entsprechendes Formular im Internet. Eine persönliche Anmeldung am Veranstaltungstag ist nur möglich, sofern eine eventuell bestehende Beschränkung der Teilnehmerzahl noch nicht erreicht ist. Die in den jeweiligen Veranstaltungsausschreibungen genannten Meldefristen sind unbedingt einzuhalten.
3.2 Sofern der Veranstalter in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung eine Beschränkung der Teilnehmerzahl (Limit) festgelegt hat, werden Anmeldungen, die nach Erreichen des Limits eingehen, nicht mehr angenommen. Im Übrigen hat der Teilnehmer nach Ablauf der Meldefristen keinen Anspruch auf Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung.
3.3 In den jeweiligen Veranstaltungsausschreibungen können mehrere, zeitlich getrennte Anmeldephasen festgelegt werden. Die Anmeldung zu den, jeweils in den Veranstaltungsausschreibungen ausgewiesenen, Stichtagen ist verbindlich und verpflichtet den Teilnehmer zur Zahlung des Startgelds. Die Höhe des Startgelds ist abhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung und ergibt sich aus den jeweiligen Veranstaltungsausschreibungen.
3.4 Zahlungen erfolgen bei Online-Anmeldungen nur per Sepa Lastschriftverfahren. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung wird das Startgeld, unabhängig von der Teilnahme an der Veranstaltung, zur Zahlung fällig. Sofern eine Anmeldung/Nachmeldung am Veranstaltungstag erfolgt, ist das Startgeld in bar zu leisten. Diese Möglichkeit wird in der Ausschreibung bekannt gegeben.
3.5 Abmeldungen sind innerhalb der in der Ausschreibung genannten Fristen:
a) entweder schriftlich an folgende Adresse zu richten: münz sportkonzept GmbH & Co. KG, Rudolf-Diesel Str. 6, 56410 Montabaur oder
b) per Email an folgende Email-Adresse zu richten: info@muenz-sportkonzept.de
Sofern der Veranstalter dem Teilnehmer nicht innerhalb von 48 Stunden nach Absenden der Abmeldung eine Bestätigung über die wirksame Abmeldung zugesandt hat, ist der Teilnehmer verpflichtet, unverzüglich telefonischen oder per E-Mai Kontakt mit dem Veranstalter unter der Rufnummer: 02602 9374 64 oder info@firmenlauf.de aufzunehmen .
3.6 Der Veranstalter versendet die Startunterlagen zu einem in der Ausschreibung benannten Termin und vorherigen Erhalt des Teilnehmerbetrages an den Teilnehmer. Für diesen Service berechnet der Veranstalter eine Versandpauschale. Die Höhe dieser Pauschale ergibt sich aus der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung. Bei einzelnen Veranstaltungen ist auch eine Abholung der Startunterlagen möglich. Diese Möglichkeit wird in der Ausschreibung bekannt gegeben.
3.7 Der Teilnehmerbetrag wird beim münz firmenlauf per Rechnung an die teilnehmenden Teams/Firmen berechnet. Auf der Rechnung wird die jeweils gültige Steuer ausgewiesen. Die Rechnung ist innerhalb des auf der Rechnung genannten Zahlungsziels zu begleichen. Der genaue Zeitpunkt für die Versendung der Startunterlagen wird aus logistischen Gründen vom Veranstalter festgelegt und den Teilnehmern in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung bzw. im Internet mitgeteilt. Die Startunterlagen werden erst verschickt, wenn die Rechnung beglichen ist.
3.8 Die korrekte Angabe der personenbezogenen Daten, insbesondere die Angabe der korrekten Anschrift bei der Anmeldung obliegt dem Teilnehmer. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter wegen vom Teilnehmer fehlerhaft übermittelter personenbezogener Daten sind außer bei vom Veranstalter oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachter Schäden ausgeschlossen.
3.9 Die Teilnahme ist ein höchstpersönliches Recht und nicht übertragbar. Startnummern sind nur nach schriftlicher Ummeldung beim Veranstalter (per E-Mail an info@muenz-sportkonzept.de oder per Ummeldung am Veranstaltungstag) übertragbar. Die in der jeweiligen Ausschreibung angegebenen Ummeldefristen sind zwingend einzuhalten.
3.10 Tritt ein gemeldeter Teilnehmer nicht zum Start an, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des geleisteten Teilnehmerbetrags, grundsätzlich auch bei begründeter / berechtigter Absage durch den Teilnehmer. Gleiches gilt bei vom Teilnehmer zu vertretenden Fällen des Ausschlusses/der Disqualifizierung des Teilnehmers durch den Veranstalter.

§ 4 Haftungsausschluss

4.1 Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadenersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer; in diesen Fällen besteht auch kein Anspruch auf Rückerstattung des Teilnehmerbetrags sowie Ersatz sonstiger Schäden wie beispielsweise Anreise- oder Hotelkosten.
4.2 Der Veranstalter haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, grundsätzlich nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Darüber hinaus haftet der Veranstalter auch bei fahrlässigen Verletzungen von Pflichten, wenn hierdurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit hervorgerufen wird. Soweit einschlägig, haftet der Veranstalter auch bei einer Garantie oder für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz. Schließlich haftet der Veranstalter auch bei fahrlässigen Verletzungen von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet, und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (wesentliche Vertragspflichten). In diesem letztgenannten Fall haftet der Veranstalter jedoch nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden. In den vorgenannten Fällen haftet der Veranstalter – außer in Fällen der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung – nur bis zur Höhe der vom Veranstalter hierfür unterhaltenen Haftpflichtversicherung. Der Veranstalter haftet nicht bei leicht fahrlässigen Verletzungen, soweit nicht viele zwingende Haftung wie vor benannt (Leben, Körper, Gesundheit, Produkthaftungsgesetz, Garantien oder wesentliche Vertragspflichten) betroffen sind. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen, Organe und Mitarbeiter des Veranstalters sowie den Verrichtungsgehilfen des Veranstalters.
4.3 Die Teilnehmer haben sich in eigener Verantwortung vor jeder Veranstaltung über etwaig bestehende gesundheitliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen selbst zu informieren. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung erklärt der Teilnehmer, dass er für die Teilnahme an der Veranstaltung ausreichend trainiert und hierzu körperlich in der Lage ist und dies im Zweifelsfall ärztlich hat kontrollieren und bestätigen lassen. Unbeschadet der Regelungen in § 4 (2) gilt das Folgende: Nimmt der Teilnehmer an der Veranstaltung auf eigenes Risiko teil; der Veranstalter übernimmt keine verschuldensunabhängige Haftung im Zusammenhang etwaig bestehender gesundheitlicher Risiken/Schäden des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen, und es obliegt ihm keine Prüfung, ob der Teilnehmer gesundheitlich zur Teilnahme an der Veranstaltung in der Lage ist. Es obliegt allein dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vor jeder Veranstaltung zu überprüfen.
4.4 Der Veranstalter gibt in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung im Internet besondere Warnhinweise im Zusammenhang mit der Veranstaltung bekannt. Diese Warnhinweise sind Bestandteil der Teilnahmebedingungen und insbesondere im Hinblick auf witterungsbedingte Faktoren auch kurzfristig vor der Veranstaltung zu beachten. Der Veranstalter übernimmt keine Gewähr dafür, sämtliche in Betracht kommende Quellen zur Ermittlung von Gefahrenquellen oder Entwicklung der Witterungsbedingungen geprüft und ausgewertet zu haben; der Teilnehmer ist verpflichtet, in eigener Verantwortung sich über Witterungsbedingungen kundig zu machen und eine verantwortliche Entscheidung über seine Teilnahme zu treffen.
4.5 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände des Teilnehmers oder für einen von ihm für die Verwahrung von Gegenständen der Teilnehmer beauftragten Dritten. Eine Versicherung gegen Diebstahl obliegt dem Teilnehmer. Die Haftung des Veranstalters wegen grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Auswahlverschulden des beauftragten Dritten bleibt unberührt.

§ 5 Datenerhebung und -verwertung / Film- und Lichtbildaufnahmen

5.1 Die bei Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung, einschließlich zum Zweck einer etwaigen medizinischen Betreuung des Teilnehmers auf der Strecke und beim Zieleinlauf durch die die Veranstaltung betreuenden medizinischen Dienste, verarbeitet. Dies gilt insbesondere auch für die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Daten (§ 28 Bundesdatenschutzgesetz). Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ein.
5.2 Der Teilnehmer erklärt sich mit der Angabe seiner Email-Adresse im Zusammenhang der Anmeldung damit einverstanden, dass der Veranstalter berechtigt ist, ihm aktuelle Informationen im Zusammenhang der Veranstaltung sowie künftiger Veranstaltungen zuzusenden; hierzu zählen auch Newsletter des Veranstalters. Der Teilnehmer kann der Zusendung von Informationen und Newslettern jederzeit widerrufen.
5.3 Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung damit einverstanden, dass die im Zusammenhang der Veranstaltung angefertigten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews des Teilnehmers vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung zu Werbezwecken bzw. Werbemaßnahmen veröffentlicht, vervielfältigt und bearbeitet werden, insbesondere in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Internet, Büchern, Plakaten und fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videokassette etc.).
5.4 Die gemäß § 5 (1) gespeicherten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Zusendung von Fotos des Teilnehmers auf der Strecke und beim Zieleinlauf an einen kommerziellen Fotodienstleister weitergegeben. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Weitergabe der Daten zu diesem Zweck ein. Hiermit erklärt der Teilnehmer jedoch nicht, dass er ein solches Foto kaufen möchte. (5) Die gemäß § 5 (1) gespeicherten personenbezogenen Daten werden, soweit bei den Veranstaltungen Zeitnahmesysteme eingesetzt werden, an einen kommerziellen Dritten zum Zweck des Abgleichs der Registrierung der Transponder und der Zeitmessung weitergegeben, zudem an weitere Dritte zur Erstellung der Ergebnislisten sowie der Einstellung dieser Listen ins Internet. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer zugleich in eine Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken ein.
5.6 Es werden Name, Vorname, Geburtsjahr, Geschlecht, ggf. Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung und Zeiten) des Teilnehmers zur Darstellung von Starter- und Ergebnislisten in relevanten, veranstaltungsbegleitenden Medien (Druckerzeugnissen wie Programmheft und Ergebnisheft, sowie im Internet) abgedruckt bzw. veröffentlicht. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken ein.
5.7 Der Teilnehmer kann der Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe und/oder Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten gem. vorstehender Absätze 5.2, 5.3, 5.4, 5.5 und 5.6 gegenüber dem Veranstalter jederzeit und nach Abschluss der Veranstaltung oder mit Absage der Teilnahme durch den Teilnehmer auch zu Absatz 5.1 schriftlich, per Telefax oder E-Mail widersprechen. Der Widerspruch ist entweder a) schriftlich an folgende Adresse zu richten: münz sportkonzept GmbH & Co. KG, Rudolf-Diesel Str. 6, 56410 Montabaur oder b) per Email an ff. Email-Adresse: info@muenz-sportkonzept.de.
5.8 Bei einzelnen Veranstaltungen bittet der Veranstalter um die Genehmigung, die Teilnehmerdaten zur einmaligen Verwendung an die Hauptsponsoren weitergeben zu dürfen. Diese Genehmigung kann jederzeit von dem Teilnehmer verweigert bzw. widerrufen werden, indem im Anmeldeformular das Genehmigungsfeld nicht angekreuzt wird. Ein Widerruf kann auch durch Nachricht an die unter 5.7 genannten Adressen erfolgen.
5.9 Der anmeldende Teilnehmer als Anmelder einer Gruppe (Teamcaptain) hat diese Bestimmungen den anderen Gruppenmitgliedern vorzulegen und – s. auch § 1, Ziffer 1.4 – von diesen bestätigen zu lassen. Er steht münz sportkonzept dafür ein, dass die Bedingungen vor Teilnahme der Gruppenmitglieder von diesen akzeptiert wurden.

§ 6 Zeitmessung

Der Veranstalter gibt die Art der Zeitmessung in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung bekannt.

§ 7 Disqualifikation und Ausschluss von der Veranstaltung

7.1 Wird die offiziell zugeteilte Startnummer in irgendeiner Weise verändert, insbesondere der Werbeaufdruck unsichtbar oder unkenntlich gemacht, so kann der Teilnehmer von der Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden. In jedem Fall wird er von der Zeitwertung ausgeschlossen (Disqualifikation).
7.2 Sollten Teilnehmer die Veranstaltung als Plattform für Aktivitäten nutzen, die das Ansehen des Veranstalters und/oder von Sponsoren schädigen, behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Insbesondere ist jede Werbung mit dem Ziel der Förderung politischer Anliegen oder der Unterstützung nationaler oder internationaler Interessengruppen unzulässig und führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.
7.3 Weitere Disqualifikationsgründe sind ein berechtigter Dopingverdacht, Zuwiderhandlungen gegen Anweisungen des vom Veranstalter befugten Personals und/oder ähnliche Fälle.

§ 8 Salvatorische Klausel

Sollte eine oder sollten mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln und des Vertrages hiervon unberührt.

Stand: Februar 2017
Die Personenbezeichnungen erfolgen im Hinblick auf eine bessere Lesbarkeit geschlechtsneutral, gelten jedoch gleichermaßen für alle Geschlechter.